Jackson Pollock

Jackson Pollock

1988

  • Not available in your country. Warum?
52
Vereinigtes Königreich

* Pflichtfelder

3,35 €
  • Not available in your country. Warum?

Jackson Pollock gehörte zu den größten Malern des 20. Jahrhunderts und etablierte eine eigenständige amerikanische Kunst. "Sein Einfluss war extrem", sagte die Pollock-Expertin des New Yorker Guggenheim-Museums, Susan Davidson, der Nachrichtenagentur dpa. "Es ging in den USA los, aber dann in die ganze Welt. Das, was er gemacht hat, war einfach neu. Mit ein paar Bildern hat er sich von allem Traditionellen verabschiedet. Und der Einfluss war so groß, das viele heute gefeierte moderne Künstler ohne ihn undenkbar wären."

Fotos (1/6)
Stab und Cast
Format:
4:3 SD
Farbe:
Farbe
Sprache(n):
Deutsch
Handlung
Jackson Pollock, der Gründungsvater und Großmeister des Action Painting, zählt zweifelsfrei zu den bedeutendsten Künstlern der Nachkriegszeit.
Geboren wurde Paul Jackson Pollock 1912 in Cody / Wyoming. Seine Ausbildung absolvierte er an der Manual Arts School in Los Angeles (1925-1929) sowie an der New Yorker Art Students League (1929 / 1930). Hier war der bedeutende Regionalist und amerikanische Realist Thomas Hart Benton sein Lehrmeister, ihm assistierte Jackson Pollock bei großen Wandgestaltungen. Auch Jackson Pollock selbst schuf zwischen 1936 und 1943 Wandbilder.
Zur gleichen Zeit, um 1939, begann der wegen seiner Alkoholabhängigkeit psychiatrisch betreute Jackson Pollock, sich mit den Lehren Carl Gustav Jungs zu beschäftigen, denen ein Einfluss auf das Konzept des Action Painting zugesprochen wird.
Den Weg dorthin schlug Jackson Pollock in den 1940er Jahren ein. Angeregt von der primitiven Kunst der Indianer und sicher auch von der Auseinandersetzung mit befreundeten Künstlern wie dem Abstrakten Expressionisten Robert Motherwell und dem Surrealisten Roberto Sebastian Matta, entstanden 1942 erste ungegenständliche Arbeiten. 1946 folgte dann zum Jahresende die Revolution: das erste "dripping". Die Entwicklung der neuartigen Technik, dem Automatismus des Surrealismus wesensverwandt, zählt zu den großen Leistungen Jackson Pollocks und machte ihn zur Schlüsselfigur des Action Painting. Die Farbe wird beim "dripping" nicht mit Pinsel oder Spachtel aufgetragen, sondern tropft und fließt aus durchlöcherten Farbbüchsen in einem energetisch aufgeladenen Schaffensakt impulsiv auf die am Boden ausgelegte Leinwand. So entstehen lebensvolle gestische Strukturen von höchster Leidenschaft und Dichte.
Neben Malereien hinterließ Jackson Pollock ein überaus vitales grafisches Oeuvre, dem 1998 / 1999 eine exklusive Schau im Museum of Modern Art in New York gewidmet war. Zum Zeitpunkt dieser Ausstellung war der Künstler bereits mehr als vier Jahrzehnte tot: Ein Autounfall setzte der Karriere von Jackson Pollock 1956 in East Hampton / New York ein jähes und verfrühtes Ende.
Ähnliche Filme