Kombat Sechzehn (2005), Poster

Kombat Sechzehn

Drama 2005

  • Not available in your country. Warum?
90
Deutschland

* Pflichtfelder

2,51 €
  • Not available in your country. Warum?

Als Georg mit seinem Vater in eine fremde Stadt zieht und sich in der neuen Umgebung völlig verloren fühlt, findet er Halt in der dortigen rechtsradikalen Szene. Seine ablehnende Haltung beeindruckt den Mitschüler Thomas und die Freundschaft zu dessen Kameraden vermittelt Georg ein neues Gefühl von Stärke.

Fotos (1/12)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005)
Kombat Sechzehn (2005), Poster
Handlung

Als der 16-jährige Georg (Florian Bartholomäi) unerwartet gezwungen ist, mit seinem alleinerziehenden Vater aus der Heimatstadt Frankfurt/Main nach Frankfurt/Oder zu ziehen, verliert er vollkommen den Halt. Gerade hatte er sich für die hessischen Landesmeisterschaften im Taekwondo qualifiziert, als er mit einem Schlag aus seiner vertrauten Umgebung gerissen wird. Georg verliert dabei nicht nur den Kontakt zu seinen Freunden, sondern auch die innere Balance. Trotzig, in sich gekehrt und ablehnend tritt er in der neuen Stadt seinen Mitschülern gegenüber. Gerade diese Haltung ist es jedoch, die den rechtsradikalen Thomas (Ludwig Trepte) auf ihn aufmerksam macht. Die Jungen werden Freunde und entdecken ihre gemeinsame Stärke. Georg rutscht tief in die rechtsradikale Szene und meint in den "Werten" seiner Kameraden sogar Parallelen zu den Prinzipien seines Kampfsportes zu entdecken.