U - Carmen

U - Carmen


  • Not available in your country. Warum?
120
Südafrika

* Pflichtfelder

3,35 €
  • Not available in your country. Warum?

Mit U-Carmen ist eine außergewöhnliche filmische Umsetzung einer der populärsten Opern der Welt - Bizets Oper "Carmen" gelungen. Gesprochen und gesungen in Xhosa spielt U-Carmen im dem heutigen südafrikanischen Township Khayelitsha. Auch in dem Überraschungssieger der Berlinale 2005 dreht sich alles um Liebe, Hass, Eifersucht, Rache, erotische Obsessionen und Wahnsinn ... Mit einem hervorragenden Sänger- und Darstellerensemble vermittelt Regisseur Mark Dornford-May eine eindringliche Brisanz und Aktualität der Oper.

Fotos (1/4)
Stab und Cast
Format:
16:9 SD
Farbe:
Farbe
Sprache(n):
Xhosa
FSK:
12
OT:
U-Carmen eKhayelitsha
Mehr zum Film
Handlung
Georges Bizets „Carmen“ ist eine der populärsten Opern der Musikgeschichte. Daran hat sich seit der Uraufführung am 3. März 1875 nichts geändert. Für das Opernlibretto griffen Henri Meilhac und Ludovic Halévy auf die Novelle von Prosper Mérimée zurück. Angesiedelt in einem Armenviertel von Sevilla, dreht sich in dieser Oper alles um Liebe, Hass, Eifersucht, Rache, erotische Obsessionen, Begierde und Wahnsinn. In ihrem spannenden Gegensatz aus Exotismus und Realismus wirkt die Story erstaunlich alterslos; immer wieder lud sie Regisseure zu Neuinterpretationen ein.
Carmen ist keine Klischeefigur, kein Zigeunerinnen-Femme-Fatale-Konstrukt, sondern eine sinnliche, unabhängige Frau, deren Freiheitsliebe und Mut auch angesichts des Todes ungebrochen bleibt. Ihre Leidenschaft vermischt sich mit den impulsiven Obsessionen Don Josés. Die Neuverfilmung folgt dieser Liebesgeschichte, deren tragisches Finale immer noch zu den spannendsten der Theatergeschichte gehört.
Für seine Adaption analysierte Regisseur Mark Dornford-May den Stoff gründlich. Sein Drehbuch, das eine vorangegangene Bühneninszenierung der Oper in einen abendfüllenden Spielfilm transponierte, erzählt die Liebesgeschichte von Carmen und Don José vor dem Hintergrund des aufreibenden Alltags in einer südafrikanischen Township. Für die Musikaufnahmen wurden die Liedtexte der Oper in Xhosa übersetzt.