Quelle der Frauen

Liebe/Komödie, Marokko/Frankreich 2011

Nicht verfügbar in Ihrem Land
Irgendwo in Nordafrika: Seit ewigen Zeiten holen die Frauen in sengender Hitze das Wasser von einer Quelle an der Spitze eines Berges - eine mühselige Arbeit. Aber auch in den abgelegensten Landstrichen hält die Moderne und die Emanzipation Einzug. Angeführt von der jungen Leila verlangen die Frauen, dass die Männer eine Wasserleitung verlegen. Als sich die Traditionalisten weigern, beginnen die Frauen einen Liebesstreik. "Quelle der Frauen" beruht auf einer wahren Begebenheit, die sich 2001 in einem Dorf in der Türkei zutrug - das Grundthema wurde jedoch bereits von Aristophanes in seinem Stück "Lysistrata" verarbeitet. Gedreht wurde mit einer 35-mm-Steadycam in einem Dorf in Marokko. Die Produktionskosten beliefen sich auf rund 8 Millionen Euro, wobei der Film zu 64 Prozent von Frankreich produziert wurde. Weitere am Film beteiligte Länder waren Belgien (14 Prozent), Italien (12 Prozent) und Marokko (10 Prozent). "Quelle der Frauen" brachte dem rumänischen Regisseur Radu Mihăileanu ("Zug des Lebens", ebenfalls zu sehen bei fimfriend) seine erste Einladung in den Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes ein.
120 Min.
HD
FSK 12

Weitere Informationen

Komposition:

Armand Amar

Besetzung:

Leïla Bekhti (Leila)

Hafsia Herzi (Loubna / Esmeralda)

Hiam Abbass (Fatima)

Saleh Bakri (Sami)

Sabrina Ouazani (Rachida)

Mohamed Majd (Hussein)

Amal el Atrache (Hasna)

Originaltitel:

La source des femmes

Originalsprache:

Französisch

Format:

16:9 HD, Farbe

Bewertungen:

FBW „besonders wertvoll“

Altersfreigabe:

FSK 12

Weiterführende Links:

IMDb

The Movie Database